Mario Kleinemeier ist neuer Diözesanbundesmeister

07.02.2020

Mario Kleinemeier ist neuer Diözesanbundesmeister

Nachfolger für Eberhard Banneyer gefunden - Neuwahlen im Spiegelsaal Schloss-Neuhaus

Foto neue und ehem. Mitglieder des Diözesanvorstandes Paderborn


Neuwahlen bestimmten die Diözesanbruderratssitzung

Natürlich standen auch weitere Punkte auf der Tagesordnung: Nach der Begrüßung und dem geistlichen Wort durch Diözesanpräses Martin Göke wurden die Tätigkeitsbereichte aus Diözese und den Bezirken vorgetragen, gefolgt vom Kassenbericht.

Anschließend wurde der Vorstand entlastet und der neue Diözesanschießmeister Rudolf Bracht sowie seine Stellvertreter bestätigt.

Dann wurde es spannend: Elf von zwölf Wahlberechtigten Bezirksbundesmeister waren anwesend und wählten Mario Kleinemeier unter der Wahlleitung des Herrn Hochmeisters Dr. Emanuell Prinz zu Salm-Salm zum neuen Diözesanbundesmeister uns somit Nachfolger von Eberhard Banneyer, welcher im Anschluß an die Wahlen zum Ehren-Diözesanbundesmeister ernannt wurde.

Diözesanbruderrat 2020

Stellvertretende Diözesanbundesmeister sind der bisherige Diözesanschießmeister Franz Heinrichsmeier, Dr. Friedel Bergmann (Wiederwahl, Geseke), Frank Westhoff (Menden) und Burkhard Deppe (Stukenbrock-Senne). Manuel Tegethoff wurde als Diözesangeschäftsführer wiedergewählt.

Pressereferenten sind Michael Glunz (Wiederwahl) und Hans Peter Busch (Geseke). Finanzausschuss: Jörg Waltemate (Ww), Orga-Ausschuss: Hubert Meiwes (Ww) & Andreas Bökmann (Ww). Satzungsausschuss: Constantin Vernekohl (Ww), Caritativer Ausschuss: Thomas Gockel (Ww), Brauchtumsausschuss: Manfred Junker (Ww), Schiedsgericht: Michael Schütte (Ww) & Günter Sting (Ww). David Steffens wurde neben Fritz Farke zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Neue Präsidiumsmitglieder sind Franz Heinrichsmeier und Jörg Waltemate.

Im Anschluss an die Wahlen übernahm Mario Kleinemeier die Versammlungsleitung und dankte insbesondere Eberhard Banneyer, Heiner Knocke und Ludger Segin (ausgeschiedene. stellv. DBM), Georg Dressler, Hans Besche und Gerd Schlüter für ihr jahre- und jahrzehnte langes Arrangement und Einsatz für das Schützenwesen auf Vereins-, Bezirks-, Diözesan- und Bundesebene.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen