Sieger und Platzierte der Diözesanmeisterschaften Schießsport geehrt

01.06.2022

Am 29. Mai wurden die besten Einzelschützen und Mannschaften der diesjährigen DzM in Hövelhof ausgezeichnet.

Diözesanmeisterschaften 2022

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fanden am letzten Wochenende im April wieder die Meisterschaften im sportlichen Schießen des Diözesanverbandes Paderborn im Bund der historischen Deutschen Schützenbruderschaften auf der Schießanlage in Hövelhof statt.

Die gut besuchten Wettbewerbe brachten trotz der langen Pause erfreulich gute schießsportliche Ergebnisse. Die Teilnehmer aus den Bezirken Büren, Menden, Paderborn-Land, Paderborn-Stadt, Warburg und Wiedenbrück fanden in Hövelhof auf der vom stellv. Diözesanschießmeister Wolfgang Troja bestens vorbereiteten Meisterschaft hervorragende Bedingungen vor. Die Meisterschaft auf Diözesanebene ist die Vorqualifikation zur Teilnahme an den Bundesmeisterschaften des BHDS, die ebenfalls nach 2-jähriger Zwangspause im Herbst diesen Jahres wieder durchgeführt werden können.

Insgesamt waren zu den beiden Wettkampftagen 489 Teilnehmer gemeldet. In den Bereichen Luftgewehr, Luftpistole und Kleinkalibergewehr wurden die Sieger in 32 Einzel- und 13 Mannschaftswertungen ermittelt.

Bei der nun Ende Mai ebenfalls in Hövelhof durchgeführten Siegerehrung konnte Diözesanschießmeister Rudolf Bracht viele Sieger und Platzierte begrüßen und mit Medaillen und Pokalen auszeichnen.

Foto: Diözesanschießmeister Rudolf Bracht (2.v.r.), stellv. DSM Wolfgang Troja (r.), stellv. DSM Ralph Düchting (4.v.r.), Kassierer Meinolf Neisemeier (6.v.r.), sowie Ehrengast Ehrendiözesanschießmeister und stellv. Diözesanbundesmeister Franz Heinrichsmeier (7.v.l.)


Teilnehmer, welche ihre Pokale und Medaillen zur Siegerehrung nicht abholen konnten, diese aber noch erhalten möchten, können sich bei Wolfgang Troja melden (wolfgang.troja@dv-paderborn.de].

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen